Download Der Stachel im Fleisch. Paulus in der frühchristlichen by Ernst Dassmann PDF

By Ernst Dassmann

Show description

Read or Download Der Stachel im Fleisch. Paulus in der frühchristlichen Literatur bis Irenäus PDF

Similar german_2 books

Innovationen für eine nachhaltige Wasserwirtschaft: Einflussfaktoren und Handlungsbedarf (Nachhaltigkeit und Innovation)

Der entscheidende Schl? ssel zur L? sung von Nachhaltigkeitsproblemen durch die Aktivierung von Innovationspotenzialen: Dieser Bericht wurde im Rahmen des aufgelegten F? rderschwerpunkts (Bundesministerium f? r Bildung und Forschung) "Rahmenbedingungen f? r Innovationen zum Nachhaltigen Wirtschaften" erarbeitet.

The Miami Indians

One of many small staff of tribes comprising the Illinois department of the Algonquian linguistic relatives, the Miamis emerged as a pivotal tribe merely through the French and British imperial wars, the Miami Confederacy wars of the eighteenth century, and the treaty-making interval of the 19th century. The Miamis reached their top of political significance within the Indian confederacies which blocked the Northwest Territory within the 1790's and through the warfare of 1812.

Additional resources for Der Stachel im Fleisch. Paulus in der frühchristlichen Literatur bis Irenäus

Example text

21 Vgl. BURCHARD 174; LöNlNO 215f; SroLLE 280; G. ie Zwölf Apostel als Zeugen: Christuszeugnis der Kirche. Hrsg. von P. W. SCHEELE u. G. ScHNEIDER (Essen 1970) 41/65, bes. 62f. Lukas legitimiett die Verkündigung des Paulus durch seine Funktion als Zeuge; vgl. E. NELLESSEN, Zeugnis für Jesus und das Wort. en Zeug. nisbegriff = BBB 43 (Köln 1976) 278/80. 17 28 Zeit erschienene Untersuchung, zumindest einen neuen Akzent zu setzen. Für ScHuLzE ist der lukanische Paulus der "Vater der Apologeten"22.

Die Ausweitung des synoptischen Christusbildes, die Steigerung der Wundergeschichten, die Weiterbildung der paulinischen Christusmystik zur Gottesmystik gehen auf sie zurück28. Das johanneische Glaubensverständnis gründet in der Überlieferung paulinisch geprägter Gemeinden, erfährt zugleich starke Anstöße von der anschwellenden Gnosis; beide hat ein "überlegener Geist" im vierten Evangelium zur Einheit verbunden. "Wenn unter den Epigonen der nachapostolischen Zeit keiner war, der den Meister Paulus recht verstand: hier ist ein Mann, der mit gleicher Vollmacht die palllinische Gedankenwelt in ihrer kosmischen Weite wie in ihrer religiösen Tiefe ergriffen, aber ihre stünnische Leidenschaft zu beseligter Gottinnigkeit verklärt hat"29.

24 SToLLE 283. 25 Ebd. 275/9. 26 Vgl. neben den ausführlicher angeführten Untersuchungen noch J. JERVELL, Paulus - der Lehrer Israels. Zu den apologetischen Paulusreden in der Apostelgeschichte: NovT 10 (1968) 165/87; VIEUIAUER, Urchristliche Literatur 396; W. ELTESTER, Lukas und Paulus: Eranion. Festschrift H. (Tübingen 1961) 13/6 und bereits M. DmBLlUs, Aufsätze zur Apostelge" schichte 149. Es fehlt als Nebenmotiv auch nicht in anderen Untersuchungen, vgl. SCHuLzE 218/21. 22 29 er, wie die Zeugen die Botschaft bis nach Rom verpflanzt haben, "so daß nicht nur ihr Inhalt nachprüfbar ist, sondern auch ihr Weg an die Orte, an denen gegenwärtig gläubige Gemeinden bestehen"27.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 44 votes