Download Deutsche Außenpolitik: Eine Einführung by Gunther Hellmann (eds.) PDF

By Gunther Hellmann (eds.)

Im Zentrum dieses Lehrbuchs steht die examine deutscher Außenpolitik. Der Schwerpunkt liegt auf einer problemorientierten Einführung anhand gängiger theoretischer und methodischer Instrumentarien, wie sie in der Außenpolitikanalyse zumeist zur Anwendung kommen. Die Leserinnen und Leser sollen mit unterschiedlichen Herangehensweisen vertraut gemacht werden, damit sie die Zusammenhänge zwischen theoretischen Perspektiven und entsprechenden Forschungsmethoden auf der einen Seite und konkreten Gegenständen der empirischen examine deutscher Außenpolitik auf der anderen Seite besser verstehen und dabei sowohl die Chancen wie auch die Grenzen der jeweiligen Perspektiven erkennen lernen.

Show description

Read or Download Deutsche Außenpolitik: Eine Einführung PDF

Best sociology books

Manufacturing Consent: Changes in the Labor Process under Monopoly Capital

Because the Nineteen Thirties, business sociologists have attempted to reply to the query, Why do employees no longer paintings tougher? Michael Burawoy spent ten months as a desktop operator in a Chicago manufacturing facility attempting to solution diverse yet both vital questions: Why do employees paintings as not easy as they do? Why do employees typically consent to their very own exploitation?

By the People: Rebuilding Liberty Without Permission

The yankee lifestyle, outfitted on person liberty and restricted govt, is on existence support.

American freedom is being gutted. even if we're attempting to run a enterprise, perform a vocation, increase our households, cooperate with our pals, or stick with our spiritual ideals, we run afoul of the government—not simply because we're doing something fallacious yet as the executive has made up our minds it is familiar with greater. once we item, that executive can and does let us know, “Try to struggle this, and we’ll wreck you. ”

In this provocative booklet, acclaimed social scientist and bestselling writer Charles Murray indicates us why we will now not desire to roll again the facility of the government in the course of the general political strategy. The structure is damaged in ways in which can't be fastened even via a sympathetic best court docket. Our felony procedure is more and more lawless, unmoored from conventional principles of “the rule of legislation. ” The legislative procedure has develop into systemically corrupt irrespective of which occasion is in control.

But there’s excellent news past the Beltway. know-how is siphoning energy from sclerotic govt businesses and placing it within the arms of people and groups. The rediversification of yank tradition is making neighborhood freedom beautiful to liberals in addition to conservatives. humans around the political spectrum are more and more alienated from a regulatory nation that nakedly serves its personal pursuits instead of these of normal Americans.

The even greater information is that federal govt has a deadly weak point: it may break out with its millions of legislation and laws provided that the overpowering majority of american citizens voluntarily conform to them. Murray describes how civil disobedience backstopped by way of criminal safety cash could make large portions of the 180,000-page Federal Code of laws unenforceable, via a exact software that identifies rules that arbitrarily and capriciously let us know what to do. american citizens have it inside their energy to make the government an insurable chance like hurricanes and floods, leaving us once more unfastened to stay our lives as we see fit.

By the People’s hopeful message is that rebuilding our conventional freedoms doesn't require electing a right-thinking Congress or president, nor does it require 5 right-thinking justices at the preferrred court docket. it may be performed by way of we the folks, utilizing America’s distinctive civil society to place govt again in its right field.  

Extra info for Deutsche Außenpolitik: Eine Einführung

Example text

Zwar war auch hier der Krieg keineswegs geächtet, er war aber (im Unterschied etwa zu Machiavelli) integraler Bestandteil eines Rechtssystems, das kriegführenden Staaten auch Pflichten auferlegte (VAN DER PIJL 1996, 48-51). Diese drei Prozesse – die Herausbildung des „souveränen“ Staates, die Erfindung der Durchsetzung der Idee des Mächtegleichgewichts und der Gegenmachtbildung in Diplomatie den Beziehungen zwischen diesen Staaten sowie die Verdrängung des Naturrechts durch ein modernes Völkerrecht – etablierten neue Formen des zwischenstaatlichen Umgangs.

Auch als ein Indiz dafür interpretiert werden kann, dass Außenpolitik nicht im Absterben begriffen ist). Wenig problematisch erscheint dieses (tatsächliche oder vermeintliche) Demokratiedefizit wohl auch deshalb, weil sich in den modernen Mediendemokratien Mechanismen ausgebildet haben, die eine offensichtliche oder gar dauerhafte Missachtung von außenpolitischen Mehrheiten in der Öffentlichkeit durch politische Entscheidungsträger höchst unwahrscheinlich machen. Wie zahlreiche Arbeiten gezeigt haben, existieren indirekte und informelle Mechanismen, die eine Rückkoppelung zwischen den durch Meinungsumfragen ermittelten Überzeugungen des Souveräns und den außenpolitischen Entscheidungsträgern sicherstellen (vgl.

2 GG). Grundsätzlich bedeutet dies allerdings nur, dass der Bund gehalten ist, Einwände oder Anregungen der Länder zu prüfen. Er ist aber nicht verpflichtet, sich diese zu Eigen zu machen. wachsender Einfluss Diese klassischen Regelungen haben eine weiter reichende Veränderung der Länder erst im Zusammenhang mit der deutschen Vereinigung sowie im Zuge der Vertiefung der europäischen Integration durch den Vertrag von Maastricht im Jahr 1992 erfahren (vgl. HOYER 1998). Da aufgrund der engen Verflechtung mit und teilweise weitgehender Souveränitätsübertragungen auf die Europäische Gemeinschaft (bzw.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 27 votes