Download Deutschstunde by Siegfried Lenz PDF

By Siegfried Lenz

This can be a copy of a publication released earlier than 1923. This publication can have occasional imperfections resembling lacking or blurred pages, negative images, errant marks, and so forth. that have been both a part of the unique artifact, or have been brought by way of the scanning method. We think this paintings is culturally vital, and regardless of the imperfections, have elected to deliver it again into print as a part of our carrying on with dedication to the protection of published works world wide. We savour your realizing of the imperfections within the protection procedure, and wish you get pleasure from this invaluable ebook.

Show description

Read Online or Download Deutschstunde PDF

Best classics books

Perceval: The Story of the Grail (Chretien de Troyes Romances)

The tale of the Grail. Perceval progresses from a naive boyhood in rural seclusion to a place of excessive appreciate as a knight at King Arthur's court docket.

A Burnt-Out Case (Classic, 20th-Century, Penguin)

Querry, a world-famous architect, is the sufferer of a negative assault of indifference: he not unearths which means in artwork or excitement in existence. Arriving anonymously at a Congo leper village, he's clinically determined because the psychological similar of a "burnt-out case", a leper who has undergone a level of mutilation.

The Confusions of Young Törless

At a bleak, remoted army university at the fringes of the Austro-Hungarian Empire, 4 younger cadets - Torless, Beineberg, Reiting and their sufferer Basini - go with the flow even additional clear of their school-fellows right into a deepest global of formality, secrecy and torture. This name is first released in 1906.

Rebel Destiny: Among the Bush Negroes of Dutch Guiana

Treface THE pages that stick with describe scenes within the lives of a Negro humans dwelling in isolation within the inside of Dutch Guiana, South A merica. those Negroes are the descendants of runaway slaves imported from A frica, who took shelter within the dense Guiana bush and confirmed African villages alongside the rivers whose rapids are their fortifications.

Extra info for Deutschstunde

Example text

Möwen, sagte ich, lauter Möwen, denn zuerst erkannte ich nichts anderes als dies: eine stürzende, eine brütende, eine schwebend patrouillierende Möwe, doch dann entdeckte ich, daß jede Möwe eine polizeiliche Dienstmütze trug und einen Hoheitsadler auf dem gewölbten Bug, und dies nicht allein: alle Möwen glichen meinem Vater, sie hatten das lange, schläfrige Gesicht des Polizeipostens Rugbüll, und an ihren dreizehigen Füßen trugen sie sehr kleine Gamaschenstiefel, wie mein Vater sie trug. Tu das man in die Mappe, sagte der Maler mit zögernder Stimme, aber Hilke wollte nicht, Hilke bettelte: Schenk mir das, ja, bitte, schenk mir das, und der Maler wieder: Tu das in die Mappe, sag ich, und als Hilke das Blatt einfach zusammenrollen wollte, nahm er es ihr aus der Hand, schob es in die Mappe und sagte: Das könnt ihr 63 nicht haben, das brauche ich noch.

Der Maler schloß die Tür gegen den Widerstand des Windes. Er trat an ein Fenster zum Hof. Wahrscheinlich wollte oder mußte er sogar schon sehen, wie mein Vater mit mir davonfuhr unter dem Wind. Mag sein, daß es ihn zum ersten Mal auch nach der Gewißheit verlangte, zu erfahren, ob mein Vater wirklich Bleekenwarf verließ, deshalb beobachtete er unsern mühseligen Aufbruch. , und der Maler, ohne sich umzuwenden: Es ist passiert, und Jens soll das Verbot überwachen. – Jens? wird Ditte gefragt haben, und der Maler: Jens Ole Jepsen aus Glüserup: Er ist am nächsten dran.

Wer kennt schon die Farbe. – Im Brief steht noch was anderes, sagte mein Vater: da steht was von Gift. – Ich weiß, sagte der Maler mit säuerlichem Lächeln und, nach einer Pause: Gift mögen sie nicht. Aber ein bißchen Gift ist nötig – zur Klarheit. Er bog einen Blumenstengel zu sich herunter, ich glaube, es war eine Tulpe, schnippte mit den Fingern gegen die Blütenblätter wie der Große Freund der Mühle gegen die Flügel, schnippte oder schoß beinahe mit zielsicherem Zeigefinger die Blume nackt und ließ den Stengel wieder hochschnellen.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 34 votes