Download Externes Anwendungsmanagement: Organisation des Lebenszyklus by Jörg Lonthoff, Prof. Dr. Erich Ortner PDF

By Jörg Lonthoff, Prof. Dr. Erich Ortner

Jörg Lonthoff untersucht das lebenszyklusorientierte administration komponentenbasierter, mobiler Anwendungssysteme. Aufbauend auf diesen Ergebnissen wird unter Berücksichtigung verwandter Arbeiten und der Einschränkung auf das externe Anwendungsmanagement ein Marktplatzkonzept für den mobilen Handel von (Software-)Komponenten konstruiert.

Show description

Read or Download Externes Anwendungsmanagement: Organisation des Lebenszyklus komponentenbasierter, mobiler Anwendungen (Information Engineering und IV-Controlling) (German Edition) PDF

Similar engineering books

22nd Annual Conference on Composites, Advanced Ceramics, Materials, and Structures: B: Ceramic Engineering and Science Proceedings, Volume 19, Issue 4

This quantity is a part of the Ceramic Engineering and technological know-how continuing  (CESP) series.  This sequence includes a number of papers facing matters in either conventional ceramics (i. e. , glass, whitewares, refractories, and porcelain tooth) and complicated ceramics. issues coated within the region of complicated ceramic contain bioceramics, nanomaterials, composites, stable oxide gasoline cells, mechanical houses and structural layout, complicated ceramic coatings, ceramic armor, porous ceramics, and extra.

Engineering Design Handbook - Elements of Terminal Ballistics, Parts One and Two:

This 1962 guide offers info at the basic rules governing the habit of ammunition in its ultimate section. Ammunition is produced with a good number of ultimate reasons in brain, and the dressmaker needs to direct their endeavors towards acquiring the specified results to the best attainable measure in the obstacles with attention of weight, bulk and protection impose.

Network Control and Engineering for Qos, Security and Mobility, V: IFIP 19th World Computer Congress, TC-6, 5th IFIP International Conference on Network Control and Engineering for QoS, Security and Mobility, August 20–25, 2006, Santiago, Chile

Foreign Federation for info ProcessingThe IFIP sequence publishes state of the art leads to the sciences and applied sciences of knowledge and verbal exchange. The scope of the sequence comprises: foundations of computing device technology; software program concept and perform; schooling; laptop purposes in expertise; verbal exchange platforms; structures modeling and optimization; info structures; pcs and society; computers expertise; protection and security in info processing platforms; synthetic intelligence; and human-computer interplay.

Recent Advances in Electrical Engineering and Control Applications

This booklet of complaints contains papers providing the nation of paintings in electric engineering and regulate concept in addition to their purposes. the themes specialize in classical in addition to glossy tools for modeling, keep watch over, id and simulation of complicated structures with purposes in technological know-how and engineering.

Extra info for Externes Anwendungsmanagement: Organisation des Lebenszyklus komponentenbasierter, mobiler Anwendungen (Information Engineering und IV-Controlling) (German Edition)

Example text

Vernetzung Ein erster Teilaspekt konzentriert sich auf die physische Vernetzung der Geräte. Basierend auf der physischen Infrastruktur wird ein Anwendungsmanagement entwickelt, das eine reibungslose Interaktion zwischen den verteilten Anwendungen ermöglichen soll. Hierbei muss beachtet werden, dass die fehlerfreie Kommunikation der Endgeräte nicht Aufgabe des Anwendungsmanagements ist und nicht als gewährleistet vorausgesetzt werden kann, da drahtlose Netzwerke unzuverlässige Kommunikationsnetze sind.

2006. Vgl. Frank 2006, S. 19. Vgl. Mittelstraß 2004, S. 551. Heinemann 2006, S. 9 und 40. Kamlah; Lorenzen 1996. 8 1. Einleitung „An den Terminus als Prädikator einer wissenschaftlichen Sprache stellen wir folgende Anforderungen: Die Verständigung zwischen den Gesprächspartnern soll nicht dadurch beeinträchtigt werden, dass der Redende den Prädikator anders verwendet als der Hörende (umgangssprachlich ausgedrückt: dass sich der Hörende ‚etwas anderes dabei denkt’ als der Redende). 27“ Solche Prädikatoren-Systeme oder Terminologien werden in einem besonderen Zweig der Informatik, die man „Künstliche Intelligenz“ nennt, heute Ontologien genannt.

Zur Unterstützung dieser Aufgaben bietet ein Anwendungssystem-ManagementSystem geeignete Werkzeuge an. Dabei können unterschiedliche Grade der Automatisierung realisiert werden. Es können Werkzeuge zur Unterstützung einer strukturierten Vorgehensweise bereitgestellt werden. Das langfristige Ziel ist die integrierte automatische Erfüllung der Aufgaben des Anwendungsmanagements. Für flexible komponentenbasierte Anwendungssysteme ist eine solche vollautomatische Unterstützung denkbar116. 2 zwischen internem und externem Anwendungsmanagement unterschieden.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 26 votes