Download Gasdynamik der Verbrennung by Fritz Bartlmä PDF

By Fritz Bartlmä

Das Gebiet der Gasdynamik der Verbrennung hat in den letzten Jahrzehnten stark an Interesse gewonnen. Gleichzeitig haben sich sowohl die Thermodynamik der Verbrennungsvorgange als auch die Gasdynamik lebhaft entwickelt, so daB die Voraussetzungen fiir die Darstellung des Stoffes in einem eigenen Werk gegeben sind. Der Stoff ware auch zu ulPfangreich, als daB seine Unterbringung in einem allgemeinen Buch iiber Gasdynamik jetzt noch ausreichend maglich ware. Der Verfasser ist seit nahezu zwanzig Jahren auf dem einschlagigen Gebiet forschend tatig. Er hat zur Entwicklung des Gebietes durch eine Reihe eigener Arbeiten beigetragen und besitzt dariiber hinaus einen ausgezeichneten Einblick in die auslandische Literatur des Westens wie des Ostens. Das Werk richtet sich einerseits an den Praktiker, der sich iiber die ver schiedenen Arten und GesetzmaBigkeiten der Verbrennung, die nahezu immer mit gasdynamischen Vorgangen verkniipft ist, unterrichten machte. Andererseits werden aber auch der fortgeschrittene pupil und der forschend tatige Ingenieur, Physiker, Chemiker und Mathematiker das Buch als Einfiihrung in die komplexe Materie und als Ausgangsbasis fiir eigene wissenschaftliche Arbeit beniitzen. Obwohl guy gegenwartig bereits viel iiber Verbrennungsvorgange weiB, sind noch sehr viele Fragen unbeantwortet. Ich wiinsche dem Verfasser, meinem lang jahrigen friiheren Mitarbeiter, sowie dem Verlag, daB das Werk zur weiten Verbreitung der vorliegenden Erkenntnisse sowie zu neuen Fortschritten in der Beherrschung der Probleme beitragen mage.

Show description

Read or Download Gasdynamik der Verbrennung PDF

Similar german_5 books

Supercomputer ’90: Anwendungen, Architekturen, Trends Mannheim, 21.–23. Juni 1990

Dieser Band enthält alle Hauptvorträge des fünften Mannheimer Seminars über Supercomputer. Das als führende Veranstaltung zu dieser Thematik im deutschsprachigen Raum anerkannte Seminar versammelte wiederum Supercomputer-Anwender, -Betreiber und -Hersteller zu einem fruchtbaren conversation und Erfahrungsaustausch.

Architektur eines EDV-Systems zur Materialflußsteuerung

Während die bestehenden Produktionsplanungs- und Steuerungssysteme mit ihrem Sukzessivplanungskonzept auf Fertigungsstrukturen ausgerichtet sind, die durch eine tiefe Stücklistenstruktur gekennzeichnet sind, werden hier Probleme der Materialflußsteuerung für nach dem Fließprinzip gestaltete Produktionssysteme untersucht.

Extra resources for Gasdynamik der Verbrennung

Sample text

W~v, + w div + (iv - iu) dw. 104) Sind die beiden Komponenten ideale Gase konst. spez. 105) iu) dw. 106) bzw. 99) von der Zusammensetzung des Gesamtgemisches abhiingig. 106) mit den Randbedingungen e = el : w = 0 bzw. 108) o OJ o Der Index 1 bezeichnet irgendeinen Bezugszustand, z. B. den Zustand vor Beginn der Reaktion. w muB durch ein Reaktionsgesetz gegeben sein, welches eine Angelegenheit der Reaktionskinetik ist. ) Wie man sieht, zerfallen unter der Voraussetzung konst. spez. Warmen die innere Energie und die Enthalpie in einen rein thermischen und in ein~n rein chemischen Anteil.

138) Hieraus sieht man, daB das Gleichgewicht theoretisch erst nach unendlich langer Zeit erreicht wird. Ein stetiger Ubergang zum vollstandigen Gleichgewicht im Endlichen ist also nicht moglich. Dieser Umstand ist fur die Anwendung der Charakteristikenmethode auf Nichtgleichgewichtsstromungen wichtig. 20 Literatur 1. : VorIesungen iiber theoretische Physik, Bd. V, Thermodynamik und Statistik. Wieshaden: Klemm. 1952. 2. ROSSINI, D. ): Thermodynamics and physics of matter. ' I, High speed aerodynamics and jet propulsion.

Startreaktion H + H + (M) --? H2 + (M) Kettenabbruch H2 H 2 1. H,eaktionskette mit Kettenverzweigung Bei jeder Reaktionskette entstehen somit zusatzlich zwei H-Atome. Der hier angedeutete Verlauf der Knallgasreaktion ist allerding stark vereinfacht. In Wirklichkeit kommen noch eine Anzahl weiterer Elementarreaktionen dazu. 4 Temperatur- und Konzentrationsabhangigkeit der Reaktionsgeschwindigkeit Die Reaktionsgeschwindigkeit Weiner homogenen Reaktion, d. h. die zeitliche Anderung der Konzentration einer Substanz, kann als das Produkt zweier Funkhonen geschrieben werden, von denen die eine die Temperaturabhiingigkeit k(T) und die andere die Konzentrationsabhangigkeit F(e) angibt: W(T, e) = de dt = k(T) .

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 23 votes