Download Georg Simmel und die aktuelle Stadtforschung by Harald A. Mieg, Astrid O. Sundsboe, Majken Bieniok PDF

By Harald A. Mieg, Astrid O. Sundsboe, Majken Bieniok

Georg Simmel hat mit seinem Aufsatz "Die Großstädte und das Geistesleben" (1903) den Anstoß für die sozialwissenschaftliche Stadtforschung gegeben. Für Simmel verkörpern Großstädte den Sitz der Moderne - Orte, an denen sich durch Arbeitsteilung und Spezialisierung eine besondere Produktivkraft herausbildet. Orte, an denen das Individuum einen bis dahin unbekannten Grad an persönlicher Freiheit erlangt. Mit diesem Buch, einem Herausgeberwerk des Georg-Simmel-Zentrums für Metropolenforschung, gehen die Autorinnen und Autoren der Frage nach, welche Relevanz Simmel für die heutige Stadtforschung besitzt. Insbesondere wird das interdisziplinäre Potenzial des Simmelschen Ansatzes aufgezeigt.

Show description

Read or Download Georg Simmel und die aktuelle Stadtforschung PDF

Similar sociology books

Manufacturing Consent: Changes in the Labor Process under Monopoly Capital

Because the Thirties, commercial sociologists have attempted to respond to the query, Why do employees no longer paintings more durable? Michael Burawoy spent ten months as a desktop operator in a Chicago manufacturing facility attempting to resolution varied yet both vital questions: Why do staff paintings as demanding as they do? Why do staff in many instances consent to their very own exploitation?

By the People: Rebuilding Liberty Without Permission

The yankee lifestyle, equipped on person liberty and constrained executive, is on lifestyles support.

American freedom is being gutted. even if we're attempting to run a enterprise, perform a vocation, increase our households, cooperate with our acquaintances, or keep on with our spiritual ideals, we run afoul of the government—not simply because we're doing whatever flawed yet as the govt has determined it is aware higher. after we item, that govt can and does let us know, “Try to struggle this, and we’ll wreck you. ”

In this provocative publication, acclaimed social scientist and bestselling writer Charles Murray exhibits us why we will be able to now not desire to roll again the ability of the government throughout the common political strategy. The structure is damaged in ways in which can't be mounted even through a sympathetic preferrred courtroom. Our felony process is more and more lawless, unmoored from conventional principles of “the rule of legislations. ” The legislative method has turn into systemically corrupt regardless of which get together is in control.

But there’s excellent news past the Beltway. expertise is siphoning strength from sclerotic govt companies and placing it within the fingers of people and groups. The rediversification of yankee tradition is making neighborhood freedom appealing to liberals in addition to conservatives. humans around the political spectrum are more and more alienated from a regulatory nation that nakedly serves its personal pursuits instead of these of normal Americans.

The even larger information is that federal executive has a deadly weak spot: it might probably break out with its hundreds of thousands of legislation and rules provided that the overpowering majority of american citizens voluntarily agree to them. Murray describes how civil disobedience backstopped by way of criminal security cash could make large portions of the 180,000-page Federal Code of rules unenforceable, via a designated software that identifies rules that arbitrarily and capriciously let us know what to do. american citizens have it inside their energy to make the government an insurable threat like hurricanes and floods, leaving us once more loose to dwell our lives as we see fit.

By the People’s hopeful message is that rebuilding our conventional freedoms doesn't require electing a right-thinking Congress or president, nor does it require 5 right-thinking justices at the preferrred courtroom. it may be performed by way of we the folks, utilizing America’s particular civil society to place executive again in its right field.  

Additional info for Georg Simmel und die aktuelle Stadtforschung

Example text

Simmel meint in der Regel eine geldförmige Interaktionsform, schließt jedoch die Institutionen der Geldwirtschaft, zum Beispiel Banken und Börsen, mit ein. Fast 100 Jahre später hat sich die rationale Geldwirtschaft weltweit durchgesetzt und ist keinesfalls mehr auf die Großstädte beschränkt. Saskia Sassen zeigt in ihrem Buch Global Cities, wie die Finanzindustrie maßgeblich den Zugang von Städten zur globalisierten Wirtschaft bestimmt. Bei Simmel wie bei Sassen stehen Geldwirtschaft und Finanzwirtschaft nicht für sich, sondern dienen als Beispiele für ein zentrales Entwicklungsmoment von Gesellschaft und Wirtschaft in Städten.

Jede Begegnung stellt eine soziale Anschlussmöglichkeit dar. Da niemand die Zeit noch die psychische Kraft hat, sich auf alle Begegnungen näher einzulassen und eine persönliche Beziehung zu suchen und aufzubauen, ist man zur Versachlichung und Vereinfachung gezwungen. In der Regel unterdrückt man empathische Reaktionen und pflegt nur thematisch ausgesuchte Interaktionen, zum Beispiel bei allen in Großstädten viel häufiger und vielfältiger als auf dem Land auftretenden wirtschaftlichen und administrativen Geschäften.

H. den Handelsaustausch mit den ständig wachsenden Kolonialgebieten, verursacht wurde. Berlin erreicht daher auch nicht das metropolitane Level von London oder Paris. Nach Krätke ist Berlin im Gegensatz zu beispielsweise Paris oder London ausschließlich wegen ihrer politischen Aktualität Simmels in der Wahrnehmung von Metropolen 57 Hauptstadtfunktion und der Bevölkerungskonzentration als europäische Metropole zu kennzeichnen (vgl. Krätke/Borst 2000, Krätke 2001). Es ist anzunehmen, dass sich dieser Sachverhalt auch in den Bewertungsurteilen abzeichnen wird.

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 38 votes