Download Triple Play: Fernsehen, Telefonie und Internet wachsen by Arnold Picot, Andreas Bereczky, Axel Freyberg PDF

By Arnold Picot, Andreas Bereczky, Axel Freyberg

Die Kommunikations- und Medienlandschaft steht vor einem Umbruch. Bisher getrennt angebotene person- und Massenmedien (Telefonie, net, television) k?nnen nun ?ber dieselben Endger?te und Infrastrukturen geb?ndelt angeboten und vermarktet werden. Die ersten kommerziellen Triple-Play-Angebote befinden sich in Vorbereitung oder Markteinf?hrung. Der M?NCHNER KREIS pr?sentiert hier developments, Voraussetzungen, Perspektiven und Rahmenbedingungen.

Show description

Read Online or Download Triple Play: Fernsehen, Telefonie und Internet wachsen zusammen PDF

Best networking: internet books

Go Google: 20 Ways to Reach More Customers and Build Revenue with Google Business Tools

Google is not just the hunt engine of selection for thousands of clients, it really is an immensely robust instrument for savvy businesspeople who know the way to exploit its complicated positive factors. pass Google is a entire advisor to every little thing readers want to know approximately Google’s myriad purposes, together with Google Apps, Google doctors and Spreadsheets, Google SMS, Google Base, and different providers that would support companies get equipped -- and get spotted.

Head First Web Design

Need to know how you can make your pages glance appealing, converse your message successfully, consultant viewers via your web site conveniently, and get every thing licensed via the accessibility and usefulness police even as? Head First website design is your price tag to getting to know all of those complicated themes, and realizing what is quite occurring on the planet of website design.

Triple Play: Fernsehen, Telefonie und Internet wachsen zusammen

Die Kommunikations- und Medienlandschaft steht vor einem Umbruch. Bisher getrennt angebotene person- und Massenmedien (Telefonie, net, television) okay? nnen nun ? ber dieselben Endger? te und Infrastrukturen geb? ndelt angeboten und vermarktet werden. Die ersten kommerziellen Triple-Play-Angebote befinden sich in Vorbereitung oder Markteinf?

Extra info for Triple Play: Fernsehen, Telefonie und Internet wachsen zusammen

Example text

Bestandsaufnahme und Analyserahmen. In: Medien & Kommunikationswissenschaft 54(1). S. 1-20. Reiter, Susanne (2006). Nutzen und nicht sehen. Zur Präzisierung des Nutzungsbegriffs in der Zuschauerforschung. München, Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung, unveröffentlichte Magisterarbeit. Schönbach, Klaus (1997): Das hyperaktive Publikum – Essay über eine Illusion. In: Publizistik. 42. , H. 3, S. 279-286. , Reston, VA In vollem Umfang und über die in der einschlägigen Fachpresse geführte Diskussion hinaus ist mir die Realität von Triple Play in den USA erst bewusst geworden nachdem im vergangenen Jahr in meiner Nachbarschaft mit schwerem Gerät Tiefbauarbeiten durch Verizon durchgeführt worden sind.

Davon kann heute jeder Sender nur träumen. Mittlerweile scheint es eine Art Konvergenz zu geben: die Marktanteile der reichweitenstärksten Sender liegen seit Jahren konstant bei etwa 13 bis 14 Prozent. Die Graphik in Bild 11 verdeutlicht diesen Konvergenzprozess. Dahinter verbirgt sich aber dennoch eine Ausweitung des gesamten Fernsehkonsums; der Marktanteil ist ja nur eine prozentuale Größe. Dies bedeutet, dass beispielsweise RTL bei gleichem Marktanteil mehr Zuschauer bzw. Sehzeit auf sich vereinigen kann.

Angesichts der ganzen Aktivitäten der angehenden Triple-Play-Spieler darf nicht übersehen werden, dass sich natürlich auch noch ganz andere Marktteilnehmer entlang der Wertschöpfungskette positionieren (Bild 10). Letztlich hat ein Triple-PlayAnbieter keine Inhalte- und Dienstesouveränität. Die alternativen Spieler fokussieren meist auf bestimmte Wertschöpfungselemente und versuchen den infrastrukturbasierten Triple-Play-Anbieter auf eine Bitpipe-Rolle zu reduzieren. Bild 10 2 Einführung 25 Auf der Kommunikationsseite bedienen zunächst die Mobilfunkanbieter den Sprachtelefoniemarkt und greifen mit Homezone-Angeboten wie Vodafone Zuhause, T-Mobile@Home und O2 Genion die festnetzgebundene Sprachtelefonie an, zum Teil mit großem Erfolg.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 9 votes